Pressemitteilung: Bürgerbegehren zum Erhalt von #Katzheide wird gestartet!

Am 26.05.2015 wurde ein Bürgerbegehren zum Erhalt des Freibades Katzheide bei der Stadt Kiel eingereicht. Die Stadt hatte angekündigt eine Reparatur des Nichtschwimmerbeckens und eventuell auch des Hauptbeckens durchzuführen. Aus unserer Sicht ändert dies jedoch nichts an den Plänen zur Schließung ab 2017. Zudem ist noch offen ob in der Saison 2015 gebadet werden kann.
Die Vertrauensleute, die das Bürgerbegehren bei der Stadt eingereicht haben, sind Pastor Uwe Hagge (Kirchengemeinde Gaarden), Hartmut Jöhnk (Bauingenieur) und Andreas Regner (Gartenbau-Wirtschafter).
„Freibäder sind unverzichtbarer Bestandteil unserer Kultur“, sagt Hartmut Jöhnk. „Sie nehmen als Infrastruktur vielseitige Aufgaben in unserer Gesellschaft wahr, die weit über die vordergründige Bedeutung als Sport- und Freizeiteinrichtung hinausgehen.“
„Wer an einem warmen Sommertag die Menschenscharen gesehen hat, die mit Kinderwagen und Picknickkorb zu dem Freibad ziehen, der weiß, wie gelebte Integration aussieht.“ sagt Pastor Hagge
Andreas Regner sieht den Weiterbetrieb auch aus Umweltschutzgründen für geboten: „Katzheide zu erhalten ist auch nachhaltig – sowohl bezogen auf eine Umweltbilanz als auch in finanzieller Hinsicht: Keines der Kieler Bäder hat einen geringeren Zuschussbedarf“

Die Vertrauensleute werden vom Verein Katzheide: JA! bei der Durchführung des Bürgerbegehrens unterstützt.
Aktive für den Erhalt von Katzheide treffen sich an jedem ersten Montag im Monat in der Sozialkirche Gaarden (Stoschstraße 52) um 19 Uhr.

Kiel, 3.6.2015

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Pressemitteilung: Bürgerbegehren zum Erhalt von #Katzheide wird gestartet!

  1. holger h. schreibt:

    katzheide ist ein stück VÖLKERVERBINDENDER KULTUR –
    es muss unbedingt erhalten bleiben – ein grosser teil der KATZHEIDE – GÄSTE
    wird ganz sicher nicht in ein anderes bad gehen – und nicht gehen können und wollen –
    DIE GLÄSERNE AKTE wird der OB sicher gerne und schnell zur verfügung stellen : ODER ???
    ich möchte gerne helfen,die unterschriftslisten zu füllen – bitte,kontakten sie mich !

  2. Pingback: 800 x Gefällt Mir! auf Facebook #katzheide | KATZHEIDE JA!

  3. Frank schreibt:

    Katzheide ist mittlerweise an einen Investor aus Schleswig verkauft. Später sollen dann Häuser für Flüchtlinge auf dem Areal gebaut werden. Es ist schade, dass die Stadt Kiel sich aus der Verantwortung gezogen hat und die Flüchtlinge nun in die Obhut eines Geschäftemachers kommen. Geschäftsleute wollen Gewinne erzielen, das Wohlergehen der Flüchtlinge spielt bei Spekulanten zumeist eine untergeordnete Rolle. Die Stadt hätte die Chance gehabt die Flüchtlinge zu betreuen und in der Nachbarschaft zu integrieren, sowie rechtzeitig zu intervenieren, falls Probleme entstehen.

    Der schnöde Mammon und die Gier haben Humanität und Menschlichkeit ausgebootet!

    • tlow schreibt:

      Hi, das ist doch vollkommener Unsinn. Welche Quelle der Information haben Sie denn für die Behauptung, dass Katzheide verkauft wurde? Es gab immer wieder Gerüchte. Aber da muss man verdammt aufpassen, was man glaubt. Im September wird es eine Bürgerbeteiligung geben nach Auskunft der Stadt. Das würde man wohl kaum machen, wenn das Gelände nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

    • Michael schreibt:

      Guten Tag!

      Diese Information irritiert mich stark. Könnten Sie bitte hier kurz erläutern woher sie stammt. Vielleicht könnten Sie auch den Verein Katzheide: JA! per Mail unter vorstand@katzhei.de darüber ausführlicher (inklusive Informationsquelle) informieren, da dies ein ganz neues Licht auf die Angelegenheit werfen würde.
      Vielen Dank schonmal für Ihr Interesse am Thema und viele Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s